neuere Fassungen >> KLICK

www.Friedensmaxime.de  Wer im Feind den Menschen ignoriert, der ist des Menschen Feind. Wer für den Frieden kämpft, nicht aber für des Feindes Frieden, der ist des Friedens Feind. - So hast Du Feinde bei den Freunden und Freunde bei den Feinden.
www.der-krieg.de Krieg ist die organisierte Herbeiführung der massenhaften "Notwehr".
Gewissen   Was ist böse und was nicht?
Taugt das Gewissen zur Unterscheidung? Kaum, denn die Gewissen sind häufig zu wenig gebildet, 
noch dazu im Irrtum durch vieles, was die Zeit und das Alter an Moral in sich trägt. UND weil nichts so sehr täuscht wie der Blick in den Spiegel.
Viel mehr als der Blick in die eigene Seele bringt der Blick in die Gesichter der anderen, um aus ihnen das eigene Verhalten zu messen. Aber schaut man nur nach denen, die denen im Spiegel zu ähnlich sind, so ist der Irrtum schon fast so nah wie der Spiegel und oft noch deutlich näher. 
Wenn es gelingt, dass sich die Gesichter erhellen und ohne Unterschied nach Herkunft, Glauben, Stand, Alter und Geschlecht, dann darf man sich fast schon darauf verlassen, dass es nicht böse war.
www.Weltreligionen.de  Vorschlag zum interreligiösen Frieden: Wer in das Paradies gelangt, möge derjenige zu bestimmen haben, dem das Paradies gehört. Und nicht etwa diejenigen, die dort hin möchten. Mindestens aber sollten sie Vorsicht und Zurückhaltung walten lassen, wenn sie sich nicht das Recht desjenigen anmaßen wollen, an den sie glauben.
Homo sapiens - Er ist intelligent genug, um endlos weise zu sein, wenn er sich nur bemühte.
Aber warum merke ich Dir davon so wenig an?
www.Rassismus.de  Wem die Verpackung wichtiger ist als der Inhalt, der ist Rassist.
Weise wird, wer die Erfahrung des Irrtums nicht vergisst.
www.Nazis.de  Es gibt keine Ehre ohne Ehrlichkeit.
www.Dialogie.de  Wer sagt: "Mit denen kann man nicht reden", der sagt: "Mit Menschen kann man nicht reden." - Hätte er gesagt: "Ich weiß nichts zu sagen!", dann hätte er wenigstens recht gehabt.
Kulturpessimismus ist die Leidenschaft der Konservativen und die Prosa der Reaktionäre.
www.Friedensforschung.de  Am Bild des Friedlichen als Taube und des Unfriedlicheren als Falken stimmt, dass der Flug des Falken die Taube schlägt. Aber was für Tauben und Falken gilt, soll für die Menschen nicht gelten. Vor allem aber wären die Tauben klüger und würden den Falken nicht folgen.
www.Ideologien.de  Die Welt ist mehr als alle Anschauungen von ihr. 
Ehre den Deserteuren, die sich dem organisierten Töten und Sterben aus Anstand entziehen.  
Ehre den Soldaten,
die Gutes und Schlechtes voneinander zu unterscheiden versuchen und
danach handeln, was immer man ihnen befehlen mag. 
www.Antikriegstag.de  
Das Gute ist keine Lizenz zum Töten. 20060731
HASS ist unser zentrales Thema  -  Fast jeder bildet sich ein, hassen zu "dürfen": "Ich hasse Türken !", "Ich hasse Nazis !" Selbst Friedlichen kommt über die Lippen: "Ich hasse Gewalt !" Würde jedoch jemand sagen: "Ich hasse den Hass!", dann wäre der Widerspruch erkannt.
HASS  IST  GIFT  FÜR  DEN  VERSTAND
Man kann dem Hass mit Hass nicht begegnen, so sehr der Hass unserer Natur entspringt, aber "die Natur" taugt hierfür als Entschuldigung nicht, wie auch für Rache nicht, wie auch für Neid nicht, wie auch für anderes nicht, was in uns steckt und gezügelt werden muss. www.iNiDia.de/hass.htm  
Loyalität  Hallo Feind! Ich müsste mein Leben für Dich geben, wenn Du es in dem Moment wert bist, auch wenn wir auf ewig Feinde blieben. Und wenn es meine Freunde wären, ich müsste sie für Dich verraten, wenn sie Dir Unrecht tun.     
A B C D E F G H  I  J K L M N O

P

Q R S T U V W X Y Z -9

Frieden macht man mit dem Feind - mit wem sonst.       www.Dialog-Lexikon.de