Deutschland versagt im UN-Sicherheitsrat
auf der ganzen Linie:

Anstatt sich an die Seite der übergroßen Staatenmehrheit zu stellen und den fünf Ständigen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrats die Privilegien zu schmälern, versucht Deutschland in den Kreis der Privilegierten aufgenommen zu werden.

Dieses Anliegen ist nicht nur zum Scheitern verurteilt, sondern provoziert nationalistisches Denken weltweit, denn nun begehren immer Staaten mit Ellenbogen-Taktiken die Aufnahme in den Privilegienrat. 

Japan argumentiert wie Deutschland mit der Höhe von UN-Beitragszahlungen, Indien und Brasilien argumentiert mit dem Bevölkerungswachstums und die afrikanischen Staaten argumentieren, dass der afrikanische Kontinent die meisten Probleme hat. 

 >> UN-Sicherheitsrat