relativieren

@Hoffmeister, wenn Sie unter "Relativieren" verstehen, dass verharmlost werde, dann liegen Sie falsch. Wenn Sie hingegen meinten, ich lege Maßstäbe an, dann liegen Sie mit "Relativieren" richtig.

Markus S. Rabanus 20181108

Leah, wenn du mit Relativierung Verharmlosung meinst, dann wäre ich missverstanden, denn Antisemitismus gilt es immer und überall zu bekämpfen. Wie jeden sonstigen Antihumanismus und Hordismus, der die Gleichwertigkeit und Individualität des Menschen leugnet, ob Israeli oder Palästinenser, ob Jude oder Muslim. Usw.

Wenn du die Relativierung nicht als Verharmlosung, sondern allgemeiner kritisiert (unwahrscheinlicher), dann lässt es sich nicht so leicht erläutern, dass mir sehr vieles, wenn nicht sogar alles in Relation zu einander steht, wenngleich vieles vernachlässigt werden darf, ansonsten wäre es Relativismus.

Aber immerhin sind bspw. die Möglichkeiten, ob gut oder böse, sehr davon abhängig, was die Umwelt gestattet oder fördert.

Was meine Witzigkeit anbelangt: Arg abhängig von Tagesform und Reaktionen anderer, denn wenn mir zu viele Leute heißblütig kommen, dann rate ich zur Kühlung. LG

Markus S. Rabanus 20190310

 

relativ ...

  Dialog-Lexikon    Zuletzt